|  Kategorie: Selbsthilfe

Prostata - Beschwerden

Unterstützung und Therapie

Ernährung:

Mediterrane Ernährung - viel Obst und Gemüse, Olivenöl.

Phytoöstrogenhaltige Nahrungsmittel - antiöstrogener Effekt, weil diese am Östrogenrezeptor andocken und dort nur schwach östrogen wirksam sind. Das viel stärkere körpereigene Östrogen wird dann blockiert: dazu gehören Isoflavonoide u.a. enthalten in Soja (Bohnen, Öl, Tofu), Hülsenfrüchte, Wein, Tee und Kürbiskerne und Lignane - enthalten in Leinsamen, Körner, Getreide, Gemüse.

 

Therapie ganzheitlich:

AMINOPLUS MANN
optimale Kombination aus Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien....stärkt normale Prostatafunktion 

PROSTAGUTT FORTE
in Studien hochwirksame pflanzliche Kombination

PROSCENAT SPAG
spagyrisches Arzneimittel zur Stärkung der Prostata

 

Zusätzlich sinnvoll:

BASENCITRATE

OMEGA 3

VITAMON D

HOMÖOPTHISCH SABAL D3

 

EVENTUELLE ENTGIFTUNG

Prostata "liebt" und speichert Schwermetalle...diese fördern wucherndes Wachstum der Prostata.


Anmerkung

Speicheltest auf ev. Östrogendominanz, Stand 6/2024. Eine Info Ihrer Rohrhof-Apotheke.